A- A A+

Aufnahmebedingungen

Allgemeine Aufnahmevoraussetzzungen:

  • A) Aufgenommen werden können alle Schüler der Hauptschule/NMS und Unterstufe des Gymnasiums. Ein Übertritt aus den berufsbildenden Schulen ist möglich. Die Aufnahmevoraussetzungen der Oberstufe des Gymnasiums müssen berücksichtigt werden.
  • B) Mit der Schule ist kein Internat verbunden.

 

Wenn Sie für ihr Kind einen Heimplatz benötigen, wenden Sie sich bitte an folgende Adressen:

MÄDCHEN:
Landesjugendhaus des Steiermark, 8010 Graz
Schießstattgasse 42, Tel.: 0316/82-62-78
www.jh-stmk.at
 
MÄDCHEN/KNABEN:
Landesjugendhaus des Steiermark, 8010 Graz
Plüddemanngasse 3,  Tel.:0316/83-03-55

Kolpingheim, 8010 Graz
Kolpinggasse 4-6, Tel.: 0316/82-94-70

 

Aufnahmsprüfung:

KEINE Aufnahmsprüfungen müssen ablegen:

  • a) Aufnahmebewerber aus der AHS mit positivem Jahreszeugnis der 4. Klasse (Nichtgenügend aus Latein, Französisch, Italienisch oder Geometrisch Zeichnen möglich).
  • b) Aufnahmebewerber aus der Hauptschule, wenn sie in den Gegenständen DEUTSCH, ENGLISCH, MATHEMATIK im Abschlußzeugnis der 4. Klasse entweder positive Noten (bis Genügend) in der 1. Leistungsgruppe aufweisen oder in den Gegenständen in der 2. Leistungsgruppe die Noten "Sehr Gut" oder "Gut" haben.
  • c) Aufnahmebewerber aus der Neuen Mittelschule, wenn sie in den Gegenständen DEUTSCH, ENGLISCH, MATHEMATIK in der vertiefenden Allgemeinbildung eine positive Beurteilung haben.

Aufnahmsprüfungen müssen ablegen:

Alle Hauptschüler, deren Abgangszeugnis den unter b) genannten Anforderungen nicht entspricht. Die Aufnahmsprüfung ist dann aus  jedem der genannten Gegenstände (D, E, M) abzulegen, wenn nicht die erste Leistungsgruppe erreicht wurde oder in der 2. Leistungsgruppe nicht die Noten "Sehr Gut" bzw. "Gut" erreicht wurden.

Alle Schüler der Neuen Mittelschule, deren Benotung in den Gegenständen DEUTSCH, ENGLISCH, MATHEMATIK in der grundlegenden Allgemeinbildung positiv erfolgt.

Ferner ist in den Gegenständen ohne Leistungsgruppe dann eine Aufnahmsprüfung abzulegen, wenn eine schlechtere Note als "Befriedigend" erreicht wurde.

Maßgebend für die Feststellung der Aufnahmsprüfung ist immer das Abschlußzeugnis der Hauptschule/NMS, NICHT das Zeugnis eines allenfalls in der Zwischenzeit an einer anderen Schule absolvierten Schuljahres.

Die Aufnahmsprüfungen finden in der Zeit von Ende Juni bis Anfang Juli statt.

Sie erhalten eine Mitteilung über Form und Termin der Aufnahmsprüfung.

 

Übergangsstufe:

Kandidaten, die die Aufnahmsprüfung nicht bestehen, können nach Maßgabe des vorhandenen Platzes und Eignung in die ÜBERGANGSSTUFE aufgenommen werden. Der erfolgreiche Abschluß der Übergangsstufe berechtigt zur Aufnahme in die 5. Klasse. Die Übergangsstufe gilt als 9. Schuljahr und als Erfüllung der Schulpflicht.

 

Aufnahmeformalitäten:

Die Anmeldung zur Aufnahme kann nach Erhalt der Schulnachricht erfolgen. Die Anmeldung für den Schulbesuch ist am letzten Freitag vor den Semesterferien, in den Semesterferien von Montag bis Mittwoch von 08.00 - 12.00 Uhr sowie in den auf die Semesterferien folgenden zwei Wochen möglich.

Sie können von Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 14 Uhr in der Schulkanzlei (Raum P40) vorsprechen.
Eine Anmeldung per Post ist auch möglich.

 

Unterlagen für die Anmeldung (Original und Kopie):

  • Anmeldebogen
  • Geburtsurkunde
  • Schulnachricht (Semesterzeugnis) des laufenden Schuljahres,
  • Jahreszeugnis des vorhergegangenen Schuljahres.
  • Bei Aufnahme in höhere Klassen alle Jahreszeugnisse ab der 9. Schulstufe.
  • Zwei frankierte Fensterkuverts oder € 1,80 Rückporto.

 

WICHTIG:

Das Jahreszeugnis (Original) des lfd. Schuljahres ist unmittelbar nach Erhalt  im Juli nachzureichen. Ohne Abgabe des Jahreszeugnisses ist die endgültige Aufnahme nicht möglich.

Schulvideo

Folgen Sie uns auf Facebook

 

SCHUL.INFOSMS