A- A A+

Das LKA zu Besuch im BORG

In unserer naturwissenschaftlichen Stunde im Chemieunterricht beschäftigten wir uns mit kriminaltechnischen Verfahren. Aufgrund des großen Interesses, wahrscheinlich ausgelöst durch den Hype, den die  TV-Sendung  CSI bei uns Schülern ausgelöst hat, beschlossen wir dieses Thema intensiver zu behandeln. Was lag daher näher als die Spezialisten auf diesem Gebiet selbst einzuladen?

Am Mittwoch den 12. Dezember, also 12 Tage vor Weihnachten, kamen zwei Beamte des Landeskriminalamtes Graz in den Chemieunterricht der 8.b. Da jeder aus dem Raum einen Horatio erwartet hatte, gab es einige enttäuschte Gesichter, als statt eines Hummers nur ein Volvo in der Schuleinfahrt stand. An Koffern, mit diversen Gerätschaften, mangelte es ihnen jedoch nicht, sodass einige Jungs aus der Klasse tragen helfen mussten. Die Herren Festl und Fuchsgruber führten uns eine ganze Stunde in ihre Tätigkeiten am Tatort oder im Labor ein. Mit viel mehr Wissen ausgestattet, wurde jetzt auch den Zweiflern klar, dass unser österreichisches LKA viele Ähnlichkeiten mit dem bekannten CSI hat. Ob es um Themen wie Fußspuren finden, oder die Auswahl geeigneter Lichtquellen und dazugehöriger Filter ging oder um das Sammeln von Blutspuren, es wurde von Minute zu Minute immer interessanter.

Nach der knappen Stunde Theorie wurde auch praktisch gearbeitet. Zwar setzten die Beamten keine Sonnenbrillen auf, sie zeigten uns jedoch wie man mit Hilfe von speziellen Filtern und dazu passenden Lichtern kleinste Spuren diverser Materialien auf Kleidungsstücken sichtbar machen kann. Auch durfte einer unser Nawis unser eigenes, frisches Luminol zubereiten, mit welchem wir einen Blutnachweis machen konnten. Das zuvor präparierte Waschbecken im Chemiesaal leuchtete nur so im Dunkeln. Nach Gewebe- und Blutproben wurden wir auf die Suche nach Fingerabdrücken geschickt. Jeder aus der Klasse war erstaunt als man sah, wie nur mit Hilfe von Magnetpulver feinste Muster am Tisch wie aus dem Nichts erschienen.

Als Abschluss des Vortrags wurde uns ein Video vom Einsatz des LKA in Kaprun am 11.11.2000 gezeigt. Es waren einige Bilder dabei, die nichts für schwache Nerven waren, doch interessant waren sie auf jeden Fall.

Der Besuch stellte einen mit Wissen gespickten Einblick in eine Welt dar, in der man scheinbar nicht zu beantwortende Fragen doch noch mit Hilfe der Chemie klären kann.

                                                                                                                                          Reiter Maxi 8.b

Artikel mit Bildern als PDF öffnen >>>

Termine

Öffnungszeiten des Sekretariats

Mo-Fr von 7h-14h
  
 
 
 
 

Folgen Sie uns auf Facebook

 

SCHUL.INFOSMS